Gasthaus Zur Krone Hundsbach

Das Gasthaus mit gemütlichem Biergarten

Firmengeschichte

Das Anwesen Hundsbacher Straße 22 im Ortsteil Hundsbach der Gemeinde Eußenheim (ehemals Hauptstraße 2 in Hundsbach) befand sich mindestens seit dem frühen 19. Jahrhundert –Aufzeichnungen von 1828 liegen vor- im Besitz der Familie Arnold aus Würzburg. Die Familie Arnold betrieb in Würzburg die Weinhandlung K.V. Arnold.

In Hundsbach führte Caspar Arnold mit seiner Familie ein Weingut mit Weinhandlung. Daran angeschlossen waren eine Brennerei für Branntwein, eine Essigsiederei und eine Büttnerei. Diese Einrichtungen waren noch bis zum Um- bzw. Neubau der Gaststätte im Jahr 1965 erhalten.

Das Anwesen wechselte zwischen 1847 und 1889 den Besitzer eine genaue Jahreszahl ließ sich nicht feststellen. Eigentümer wurde da Georg Pfeuffer, der Urgroßvater des jetzigen Eigentümers Manfred Möhres.

Im Jahr 1847 gab es Bautätigkeiten der Familie Arnold (die Jahreszahl ist in Verbindung mit dem Namen Konrad Arnold in den Querriegel am Türstock der Eingangstür eingemeiselt).

Noch im 19. Jahrhundert konnten, durch Erlaß des Fürstbistums Würzburg, die Gemeinden für jeweils ein Jahr Erlaubnisse für so genannte Schankstätten gegen eine Pachtgebühr vergeben.

Dies änderte sich im Jahr 1889. Ab da war es möglich dauerhafte Konzessionen für eine Gastwirtschaft zu erhalten.

Diese Möglichkeit ergriff der damals gerade mal 23-jährige Georg Pfeuffer und eröffnete im Oktober 1889 in diesem Anwesen das Gasthaus Zur Krone zu Hundsbach.

Das Gasthaus wird nun seit mehr als 125 Jahren bereits in der 5. Generation in der Familie geführt.

Georg Pfeuffer betrieb die Gaststätte zusammen mit seiner Frau Theresia bis 1928.

Seine Tochter Anna mit Ehemann Lorenz Möhres von 1928 bis 1950.

Deren Sohn Oswald Möhres und Frau Paula von 1950 bis 1982.

Deren Sohn Manfred Möhres und Frau Elisabeth von 1982 bis 2015.

Am 1. August 2015 ging nun das Gasthaus an die Tochter Natalie Greindl und deren Familie über.

Seit 1. Januar 2021 wird das Gasthaus “Zur Krone” wieder von Elisabeth und Manfred Möhres betrieben.